Die Schnittstellen-Konferenzen Sport(pädagogik) - Jugendhilfe werden seit 2002 durchgeführt. Ziel der Schnittstellen-Konferenzen ist, Sport(pädagogik) und Jugendhilfe ein Forum zu bieten, um die Möglichkeiten sportpädagogischer Angebote in der Arbeit mit Jugendlichen aus der Sicht beider Professionen zu diskutieren.

Darüber hinaus soll - u. a. mit Hilfe von Best-practice-Präsentationen und mit der Unterstützung des Aufbaus überregionaler Netzwerke der Teilnehmer/innen - die Entwicklung von Ideen und Vorstellungen für weiterführende Projekte gefördert werden.

Zielgruppe der Schnittstellen-Konferenzen Sport(pädagogik - Jugendhilfe sind folglich in erster Linie Vertreter/innen aus der Jugendhilfe und des Sports. Darüber hinaus sind die Konferenzen natürlich offen für Interessierte aus angrenzenden Bereichen.

Bislang fanden sieben Schnittstellen-Konferenzen statt:
am 4. September 2002 in Dortmund ,
am 17. September 2003 in Baunatal bei Kassel
am 24./25. November 2004 in Potsdam
am 13. September 2005 in Frankfurt/Main
am 9. November 2006 in Frankfurt/Main
am 30. Oktober 2007 in Frankfurt/Main
am 24. November 2009 in Hannover